Die Gemeinde Walchsee, eingebettet in die Tourismusregion Kaiserwinkl, mit ihren ca. 1.800 Einwohnern und ca. 350.000 Gästenächtigungen leidet immer mehr an stetig steigendem Verkehr auf der B 172 Walchsee Bundesstraße. Diese Verkehrsverbindung erschließt von der Grenze Oberaudorf/ Niederndorf im Westen die Ortschaft Kössen sowie den Ort Reit im Winkl in Bayern im Osten. Darüberhinaus werden -vignettenfrei – Gäste der Tourismusregionen St. Johann, Kitzbühel und Pillerseetal über dieselbe Wegstrecke in deren Tourismusregionen geführt, was letztendlich zu einer deutlichen Steigerung des PKW und LKW-Verkehrs innerörtlich in Walchsee zur Folge hat.
Um diesem „Mehr“ an innerörtlichen Verkehr Herr zu werden, wurde das Projekt „Verkehrs- und Zentrumsentwicklung“ eingeleitet und ein Mobilitätskonzept erstellt, das über die folgenden Jahre hinweg in einzelnen Schritten den gemeindeeigenen Verkehr und den „Fremd-Verkehr“ regulieren und dadurch das Zentrum entlasten soll.