Die Senseler Schützenkompanie hält „Denktage und Denkwerkstatt 1918 – 2018“ gemeinsam mit den restlichen Kompanien des Bataillon Rettenberg in Volders ab. Im Rahmen der Denktage wird am 24. Oktober 2018 zur Eröffnung Univ.-Prof. Dr. Stadler einen Vortrag zum Thema „100 Jahre Ende Erster Weltkrieg – Konflikte, Erfahrungen und Chancen“ halten. Eine vom 24. bis 28. Oktober zugängliche Ausstellung, welche mit dem Ortschronisten von Volders Karl Wurzer und den Kompanien des Bataillon Rettenberg zusammengestellt wurde, runden das geschichtliche Programm ab.
Geburtstage und in diesem Fall Gedenktage sollen aber auch Anlass geben und eine Zeit sein, in der man mit dem Wissen der Vergangenheit in die Zukunft sieht und sich darauf vorbereitet. Ein Schlagwort dazu lautet „Zukunft braucht Herkunft“. Hierzu wird neben den Denktagen mit dem geschichtlichen Vortrag und der Ausstellung eine Denkwerkstatt eingerichtet, in der sechs lokale Herausforderungen bearbeitet werden können. Dazu werden auch die Schulen im Bataillon Rettenberg eingeladen, dies in den Herbstunterrichten mitzuberücksichtigen.
Denktage und Denkwerkstatt 1918-2018 in Volders:
• 24.10.2018, 19:30
– Vortrag Univ. Prof. Dr. Stadler
– Eröffnung Ausstellung und Denkwerkstatt
• Ausstellung und Denkwerkstatt
– 25.10.2018, 14:00 – 18:00 Uhr
– 26.10.2018, 10:00 – 14:00 Uhr und 16:00 – 19:0 Uhr
– 27.10.2018, 16:00 – 20:00 Uhr
– 28.10.2018, 10:00 – 13:00 Uhr
• Denkwerkstatt schon im Vorfeld in den Schulen des Bataillons
• Präsentation der Ergebnisse der Denkwerkstatt – Termin noch nicht bekannt